Intel-Prozessoren

30

Trusted Computing: Die Management Engine hat uns

Seit der (stillen) Erstentdeckung der früher "Manageability Engine" und nun "Management Engine" genannten Trusted-Computing-Funktionalität von Intels Prozessoren ab der Sandy-Bridge-Generation ist scheinbar nicht viel passiert: Es gab mal mit "TrustZone" die Ankündigung eines vergleichbaren Features für AMD-Prozessoren, welches AMD wohl aber erst ab nächstem Jahr realisieren wird, dann wollte Intel die "Identity Protection Technology" innerhalb der Management Engine ab Ivy-Br

24

Angebliche Skylake-Benchmarks zeigen extreme bis unglaubwürdige Performancegewinne

Bei HWBot hat man einige Benchmark-Werte eines Skylake "Engineering Samples" aus der SiSoft-Datenbank ausgegraben – SiSoftware soll dem ganzen sogar einen extra Artikel gewidmet haben, der nun aber (womöglich auf Intervention von Intel) nicht mehr verfügbar ist.

25

Der Windows Timer als (lösbare) Performancebremse in Spielen

Das Windows-Betriebssystem arbeitet mit einem internen Timer, innerhalb deren Zeitspanne auf die Abarbeitung neuer Aufgaben gewartet wird. Jene Zeitspanne ist mit 15,6ms nicht gerade lang: Sie reicht für 64 Aktionen in der Sekunde aus, ist damit aber dennoch für die normalen Tätigkeiten eines Betriebssystems vollkommen ausreichend. Im Spielebetrieb ergeben sich jedoch Probleme daran, daß schnelle Systeme oftmals viel mehr Bilder pro Sekunde berechnen können, der Windows-Timer diese jedoch auf 64 Aktionen pro Sekunde begrenzt. Vor allem aber schiebt der Windows-Timer sinnlose Wartezeiten ein, die erzeugten Bilder werden also zu ungleichen Zeiten ausgegeben und damit teilweise als ruckelig empfunden.

31

Umfrage-Auswertung: Werden Prozessoren bewußt auf eine bestimmte TDP hin gekauft?

Die Umfrage der letzten Woche beschäftigte sich mit der Frage, ob beim Kauf von Prozessoren für das Desktop-Hauptsystem auf eine bestimmte TDP geachtet wird. Gleich 28,0% der Umfrage-Teilnehmer ist diese Eigenschaft von Prozessoren relativ egal, während weitere 24,0% alle TDP-Erwägungen prinzipiell dem Gedanken über mehr Performance unterordnen. Die restlichen 48,0% der Umfrage-Teilnehmer – und damit knapp die Hälfte – tritt den Prozessoren-Kauf jedoch durchaus mit gewissen Vorstellungen über die TDP des Kaufobjekts an: Dabei dominiert mit 25,8% natürlich die TDP-Marke von 95 Watt, worunter sich die meisten Desktop-Prozessoren einordnen lassen.

27

Die Systemanforderungen für die PC-Spiele 2014/2015

Auch diesen Herbst haben schon wieder einige Spieletitel knackige Systemanforderungen für PC-Spiele aufgestellt bzw. verlangen in der Praxis nach viel leistungsfähigerer Grafik-Hardware als vom Hersteller vorgegeben, sofern man ein flüssiges Spielerlebnis unter der maximalen oder einer dem nahekommenden Grafikpracht erleben will. Die letztes Jahr an dieser Stelle aufgestellten System-Mindestanforderungen sind damit leider schon wieder unaktuell geworden, da sich insbesondere beim Punkt der Grafikkarten-Performance mit der nun anbrechenden Spiele-Saison ein sehr großer Sprung ergibt.

27

Aktualisierte Intel Prozessoren-Roadmap: Broadwell-E kommt erst Anfang 2016

Die chinesische VR-Zone (maschinelle Übersetzung ins Deutsche) hat einen Fahrplan zur Produktion der Broadwell-E Prozessoren vorliegen, welche jene jedoch aus dem bisher vermuteten Termin "Herbst 2015" in das erste Quartal 2016 verschieben.

16

Weitere Details zu den verschiedenen Broadwell- und Skylake-Grafiklösungen

CPU-World bieten ein paar weitere Informationen zu den verschiedenen Broadwell- und Skylake-Grafiklösungen. Bisher war schon bekannt, daß die größte Skylake-Grafiklösung GT4e mit 72 Ausführungseinheiten und bis zu 128 MB eDRAM antreten wird – unbekannt war jedoch, wie dies bei den kleineren Grafiklösungen aussieht. Hier wird sich zwischen Skylake und dem vorhergehendem Broadwell jedoch nichts ändern, GT2 kommt also mit 24 und GT3 mit 48 Ausführungseinheiten daher.

30

Vergleich der energieeffizienten S- und T-Modelle von Intels Core i5

Die X-bit Labs haben den seltenen Vergleich der energieeffizienten Haswell-Prozessoren Core i5-4670T (65W TDP) und Core i5-4670T (45W TDP) gegen den eher üblichen Core i5-4670 (84W TDP) angetreten – und damit jede Menge Fragen bezüglich dieser Stromspar-Prozessoren beantworten können.

24

Umfrage-Auswertung: Wie ist der Ersteindruck zu Intels Haswell-E?

Eine Umfrage von Anfang September ging der Frage nach dem Ersteindruck zu Intels Haswell-E nach, der neuen Enthuasisten-Plattform von Intel. Jene wurde allgemein gut bewertet, was sich auch in den User-Kommentaren und nun in dieser Umfrage wiederspiegelt: 42,0% positiver Ersteindruck ist ein durchaus exzellentes Ergebnis für eine Enthusiasten-Plattform – gerade in der jüngeren Zeit, wo die Sprünge zwischen den Generationen eher klein geworden sind. Natürlich kommen auch durchschnittlicher Ersteindruck mit 36,3% und negativer Ersteindruck mit 21,7% auf beachtbare Stimmenanteile.

Inhalt abgleichen