Intel-Prozessoren

9

Überblick der Overclocking-Ergebnisse zum Core i7-4790K

Die letzten Tage haben noch einmal einen neuen Schwung an Testartikeln zum Core i7-4790K gebracht, womit sich auch dessen Übertaktungspotential nochmals etwas genauer bestimmen läßt. Nach den ersten diesbezüglichen Tests konnte man den Core i7-4790K auf eine durchschnittliche Übertaktung von 4.7 GHz einschätzen – die neuen Ergebnisse ändern daran nichts, sondern bestätigen dies nur ausdrücklich. Dabei erreichte nur ein Test nicht diese Marke von 4.7 GHz, während wenigstens ein paar Tests 4.8 GHz und mehr erzielen konnten.

8

Aktualisierte Intel Prozessoren-Roadmap: "Skylake" im Jahr 2015, "Airmont" verschoben

Im Zuge der jüngsten Intel Desktop-Prozessoren Roadmap muß auch unsere mittel- und langfristige Intel-Roadmap neu gefasst werden. Die Prozessoren-Architektur "Skylake" kommt nun doch schon im Jahr 2015, sogar faktisch zeitgleich mit einigen Teilen der vorgehenden "Broadwell"-Architektur. An den langfristigen Plänen für den Skylake-Nachfolger "Cannonlake" im Jahr 2017 ändert dies erst einmal nichts. Allerdings konnte der Lauchtermin der Enthusiasten-Architektur "Haswell-E" nunmehr genauer auf den September 2014 eingegrenzt werden.

4

Intel bringt die Desktop-Modelle von Broadwell und Skylake zeitgleich im Sommer 2015

Von der chinesischen VR-Zone (maschinelle Übersetzung ins Deutsche) kommt eine neue Intel Desktop-Roadmap, welche bestätigt, daß Intel in der Tat plant, im Sommer 2015 zeitgleich Broadwell- und Skylake-Prozessoren ins Desktop-Segment zu bringen.

4

Intels Skylake-Architektur kommt mit DDR3/DDR4 Kombi-Speicherinterface

Daß die "Broadwell" nachfolgende Intel Prozessoren-Architektur "Skylake" neben dem bekannten DDR4-Support auch Support für DDR3-Speicher bieten wird, war gerüchteweise schon bekannt, CPU-World bringen nun allerdings in Form einiger Details zu den verschiedenen Skylake-Varianten eine klare Bestätigung hierfür.

25

Intel launcht Haswell-E Mitte September

Laut TweakTown wird Intel seine Enthusiasten-Plattform "Haswell-E" am 14. September 2014 gegen Mitte September in den Markt entlassen. Mittels Haswell-E wird Intel erstmals Achtkerner sowie DDR4-Speicher im Consumer-Segment anbieten, insofern wird dies nach den zuletzt eher geringfügigen Fortschritten bei den E-Plattformen ein recht interessanter Launch. Leider gibt es mit dem Core i7-5960X nur eine einzige Achtkern-CPU, welche zudem für 999 Dollar Listenpreis nur ein sehr begrenztes Publikum haben wird.

24

Umfrage-Auswertung: K-Modell oder kein K-Modell?

Die Umfrage von letzter Woche drehte sich um den Punkt, wie häufig die K- und X-Modelle von Intels Desktop-Prozessoren unter unseren Lesern verbreitet sind. Dabei ergaben sich interessante allgemeine Aussagen: So liegt die Rate der Käufer von K-Modellen bei immerhin 66,6% zu 33,4%, werden also die wenigen K-Modelle mit doch großer Mehrheit erworben. Allerdings werden selbige zu einem nicht unerheblichen Anteil am Ende doch nicht übertaktet, die Verteilung der Übertakter gegen die Nicht-Übertakter liegt mit 49,0% zu 51,0% fast paritätisch.

19

Erster Test des Pentium G3258 "Anniversary Edition"

MadShrimps haben den Pentium G3258 "Anniversary Edition" einem Performance- und Overclocking-Test unterzogen. Hierbei handelt es sich um den ersten ungelockten Zweikern-Prozessor von Intel seit Äonen – und natürlich den ersten ungelockten Zweikern-Prozessor auf allen neueren Intel-Fertigungsverfahren (in diesem Fall 22nm, da Haswell-basiert).

17

Umfrage-Auswertung: Wie hoch läßt sich Haswell in der Praxis übertakten?

Die Umfrage der letzten Woche beschäftigte sich – aus Anlaß des Auftauchens der ersten Übertaktungs-Ergebnisse zum Haswell-Refresh – mit den Praxiserfahrungen beim Übertakten der originalen Haswell-Prozessoren. Hiermit sollte ermittelt werden, wie hoch sich diese Prozessoren in der Praxis exakt übertakten lassen, was nachfolgend in den Vergleich zu früheren gleichlautenden Umfragen zu Sandy Bridge und Ivy Bridge gestellt werden wird.

12

Erste Welle an Devils-Canyon-Tests bestätigt gute Übertaktungseignung des Core i7-4790K

Derzeit trudeln die ersten Tests zu den neuen ungelockten Haswell-Prozessoren mit Codenamen "Devil's Canyon" ein, welche Intel zur Computex für eine Auslieferung ab dem 14. Juni vorgestellt hatte. Dabei war bisher leider nur der Core i7-4790K im Test, welcher mit vergleichsweise hohen nominellen Taktraten daherkommt – es wird natürlich auch interessant sein, wie gut sich der kleinere Core i5-4690K schlägt, gerade angesichts dessen niedriger nomineller Taktraten.

11

Intels Skylake bringt Grafiklösung mit 72 Ausführungseinheiten

CPU-World bringen einige entscheidende Details zur integrierten Grafik von Intels "Skylake" Prozessoren-Architektur: So geht die maximale Anzahl der Ausführungseinheiten (EU) auf ganze 72 hoch, gegenüber der Broadwell-Architektur ist dies ein Zuwachs um immerhin 50%. Diese hohe Anzahl wird es natürlich nur beim Grafik-Spitzenmodell GT4 geben, die anderen Skylake-Grafiklösungen (GT2 & GT3) dürften wohl deutlich kleiner ausfallen. Bezüglich DirectX wird Intel bei Skylake den Support der Version 11.2 bieten – wahrscheinlich ist damit der absolut vollständige Support dieser Spezifikation gemeint, sprich genau formuliert DirectX 11.2b.

Inhalt abgleichen