Umfrage-Auswertungen

28

Umfrage-Auswertung: Wie häufig wird der Prozessor gewechselt?

Die Umfrage der letzten Woche beschäftigte sich mit der Frage, wie häufig der Prozessor gewechselt wird, nachdem die gleichlautende Umfrage zur Nutzungsdauer von Grafikkarten schon sehr interessante Ergebnisse hervorgebracht hatte. Ähnlich wie bei dieser Grafikkarten-bezogenen Umfrage kommt die Prozessoren-bezogene Umfrage laut der dabei abgegebenen Stimmen auf stark verteilte Ergebnisse – sowohl der schnelle Wechsel innerhalb eines Jahres als auch eine sehr lange Nutzungsdauer von mehr als fünf Jahren kommen auf beachtbare Stimmenanteile.

17

Umfrage-Auswertung: Grafikkarten-Kauf: Streng AMD oder nVidia - oder Wechselwähler?

Die Umfrage der letzten Woche stellte die große Gewissensfrage zum Grafikkarten-Kauf: Tendiert man mehr oder weniger zu einem der beiden Grafikchip-Entwickler – oder kauft man eher unabhängig von Rang und Namen? Die abgegebenen Stimmen waren dabei recht gut verteilt – wobei sich auf den ersten Blick eine gewisse Tendenz pro nVidia ausmachen läßt. Jene gibt es zwar nicht bei den tendziell eher AMD oder nVidia kaufenden Umfrage-Teilnehmern, die Stimmverteilung dieser beiden Gruppen war ungefähr gleich.

14

Umfrage-Auswertung: Wie häufig wird die Grafikkarte gewechselt?

Die Umfrage der letzten Woche beschäftigte sich mit einem Thema, wozu (leider) nur wenig handfeste Daten vorliegen – und kann daher eventuell beitragen, mehr Faktenwissen zur Frage bereitzustellen, wie oft den nun eine Grafikkarte im Enthusiasten-Bereich gewechselt wird. Laut den zu dieser Umfrage abgegebenen Stimmen verteilt sich der Zeitpunkt des Grafikkarten-Wechsels ziemlich stark, es gibt sowohl extrem schnelle Wechsel von unter einem Jahr als auch eher späte Wechsel, wo die alte Grafikkarte mehr als drei Jahre durchhalten muß.

11

Umfrage-Auswertung: Von welchem Hersteller stammt das benutzte Desktop-Mainboard?

Die Umfrage der vorletzten Woche fragte nach dem Hersteller des benutzten Desktop-Mainboards – was erstaunlicherweise schon vom Start weg weit weniger Antwort-Möglichkeiten ergab als die gleichlautenden Umfrage nach den Grafikkarten-Herstellern – und bei den Umfrage-Ergebnissen dann auch noch eine viel stärkere Konzentration auf nur wenige Hersteller aufzeigte.

26

Umfrage-Auswertung: Wie steht es mit der DirectX-Kompatibilität in Hard- und Software?

Die Umfrage der letzten Woche fragte nach der DirectX-Kompatibilität in Hard- und Software und war damit die Neuauflage einer Umfrage vom Oktober/November 2009. Leider kamen aktuelle Ereignisse in Form der Erkenntnis, daß die GeForce 600 Serie doch kein DirectX 11.1 unterstützt ein wenig in den Weg der neuen Umfrage, so daß speziell alle gestellten Fragen zu DirectX 11.1 nicht mehr wertbar waren und die hierfür abgegebenen Umfragestimmen DirectX 11 (als gemeinsamer Obermenge) zugeschlagen werden mussten.

24

Umfrage-Auswertung: Von welchem Hersteller stammt die benutzte Desktop-Grafikkarte?

Die Umfrage der zurückliegenden Woche fragte nach dem Hersteller der benutzten Desktop-Grafikkarte – was reichlich Antwortmöglichkeiten ergab, denn glücklicherweise existiert im Markt der Desktop-Grafikkarten noch ein guter Wettbewerb mit vielen Anbietern. Aber natürlich unterteilt sich dieser auch in größere und kleinere Anbieter, wobei die größeren Anbieter in Form von Sapphire, Asus und Gigabyte nicht überraschend ausfallen. Bemerkenswert ist allenfalls, daß zwei dieser drei größeren Anbieter sowohl AMD- aus auch nVidia-basierte Grafikkarten im Angebot haben, während sich gerade die kleineren Anbieter nahezu durchgehend exklusiv auf einen der beiden Grafikchip-Entwickler konzentrieren.

19

Umfrage-Auswertung: Wann wird auf Windows 8 gewechselt?

Auszuwerten wäre noch die Umfrage der vorletzten Woche zur Frage, wie schnell auf Windows 8 gewechselt werden wird. Die hierzu abgegebenen Stimmen ergeben ein sehr interessantes Bild: Danach sind schon verhältnismäßig viele der grundsätzlich Windows-8-interessierten Anwender auf das neue Microsoft-Betriebssystem gewechselt, während sich daneben allerdings ein sehr großer Block an grundsätzlichen Windows-8-Ablehnern befindet. Diese sind mit 56,0 Prozent der Stimmen sogar in der absoluten Mehrheit – rechnet man die ob eines Wechsels unschlüssigen Nutzer noch hinzu, dann werden es sogar zur Zeit 77,8 Prozent faktische Windows-8-Ablehner.

7

Umfrage-Auswertung: Wie ist der Ersteindruck zu AMDs Vishera?

Die Umfrage der letzten Woche beschäftigte sich mit dem Ersteindruck zu AMDs neuen FX-Prozessoren auf Bulldozer/Vishera-Basis mit Piledriver-Rechenkernen. Die grundsätzliche Aussage der Umfrageergebnisse ist dabei einfach erläutert: Die Vishera-Prozessoren erzeugen einen mehrheitlich durchschnittlichen Eindruck – mit zudem beachtbaren Anteilen an positiven und negativen Stimmen, insgesamt ergibt sich also ein sehr breit verteiltes Stimmfeld.

6

Umfrage-Auswertung: Wie ist der Ersteindruck zur GeForce GTX 650 Ti?

Nachzureichen ist noch die Auswertung der Umfrage zum Ersteindruck zur GeForce GTX 650 Ti nach deren Launch im letzten Monat: Die Umfrage-Ergebnisse zu dieser Mainstream-Grafikkarte sind allerdings alles andere als berauschend, mit nur 20,0 Prozent positivem Ersteindruck erzielt die GeForce GTX 650 Ti das bisher niedrigste Ergebnis der diesbezüglich "gemessenen" 28nm-Grafikkarten. Auch beim negativen Ersteindruck stellt die GeForce GTX 650 Ti mit gleich 42,3 Prozent Stimmenanteil einen neuen Rekord auf – allerdings natürlich in die falsche Richtung hin.

15

Umfrage-Auswertung: Wieviel Speicher ist momentan im Hauptrechner verbaut - und besteht der Wunsch nach mehr?

Die Umfrage der letzten Woche fragte nach der momentan im Hauptrechner verbauten Speichermenge – und natürlich, ob angesichts dieser Speichermenge noch der Wunsch nach mehr besteht. Jene Umfrage ist dabei eine exakte Kopie einer Umfrage vom Februar 2010, womit sich die Ergebnisse gut über diesen Zeitraum von nunmehr schon zweieinhalb Jahren vergleichen lassen. Nicht unerwartet hat sich dabei einiges getan: Der klare Schwerpunkt der Speicherbestückung ist weg von 4 GB Speicher hin zu 6 oder 8 GB Speicher mit jeweils grob der Hälfte der Umfragestimmen.

Inhalt abgleichen